Einige technische Daten der Modulanlage

Schienenmaterial:

Baugröße H0 (Maßstab 1:87), vorwiegend Code-75/80-Gleise,

von Roco und Tillig

 

Weichenantriebe:

Tillig

 

Signale:

Alphamodell und Viessmann.

 

Drehscheibe im BW (Bahnbetriebswerk) bzw. Heizhaus:


Roco 22 m Scheibe, 5-ständiger Lok Schuppen (Vorbild Freilassing)

 

PC Steuerung:

Die Anlage wurde 2009 digitalisiert und auf computerunterstützten Fahrbetrieb umgestellt.

Verwendete Software: Wir steuern die Züge mit RAILROAD Traincontroller Gold 8.x von Freiwald inkl. Smarthand mobile und Rocrail.

Verbaute Digital-Komponenten: ESU, Qdecoder, Littfinski, Uhlenbrock, Zimo und Lenz.  

 

Module:

Grundform 1,00 m x 0,50 m, teilweise modifiziert

 

Stromsystem:

2-Leiter-Gleichstromsystem digital

 

Fahrzeuge:

Überwiegend ÖBB Dampf- und Dieseltriebfahrzeuge,

ab Epoche III, alle Hersteller.

Bei den Ausstellungen sind auch gängige elektrische Triebfahrzeuge (Talent, Railjet, 4010-Transalpin, 4020, 4041, Cityjet u. dgl.) im Einsatz.